Bündchen

Heute geht es hier mal um etwas, um das es glaube ich noch nie ging: Bündchen.

Normalerweise stehen sie bei meinen Nähprojekten nicht so im Fokus und ich bin froh, wenn sie einfach zum vernähten Stoff passen und sauber sitzen (Naht auf Naht und ohne Wellen).

Heute ist aber alles anders! Heute stehen genau diese sonst so unterschätzten Bündchen im Fokus, denn die neue CuffMe-Bündchenkollektion von Albstoffe ist gerade bei einigen Händlern online gegangen und wird euch wohl in den nächsten Monaten noch mal öfter über den Weg laufen.

Ich finde ja, dass diese Bündchen es verdient haben, dass man sie mal genauer unter die Lupe nimmt. Schließlich runden sie jedes Outfit ab und was wäre schon ein Hoodie ohne Bündchen? Ein Shirt mit Kapuze? 

Also habe ich versucht Fotos zu machen, auf denen man die Bündchen ganz genau sieht. Gar nicht so einfach, wenn man sonst immer eher Schnitt oder Stoff fokussieren wollte und dann auch noch in der sterilen Indoor-Umgebung, damit die Kinder ohne Lungenentzündung durch den Winter kommen. Ich hoffe, es ist mir geglückt und ihr könnt die Bündchen gut sehen, denn um die geht es ja heute. 

Genäht habe ich zweimal den Raglan-Sweater von Ki-ba-doo (blau und pink) und bei dem braunen Pulli hab ich mal wieder meinen bewährten, genau auf das kleine Blühwürmchen abgestimmten, selbstgebastelten Pullischnitt genommen. Alle Stoffe sind im Hause Albstoffe produziert worden und warteten hier schon ein Weilchen auf ihre Bestimmung. Nun haben sie diese gefunden und wie man hoffentlich sieht, sind die Blühwürmchen ganz glücklich mit ihren neuen Outfits.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*